Tipps für einen erfolgreichen Newsletter

Sie möchten Newsletter Marketing für Ihr Unternehmen nutzen?

Trotz der immer wichtiger werdenden Social Media Szene bleibt der gute alte E-Mail Briefkasten nach wie vor ein wichtiger Bestandteil des online Marketings. Durch besondere Angebote oder erweiterten Service über einen E-Mail-Newsletter können Unternehmen Kunden langfristig binden und das Geschäftsverhältnis festigen. Mit diesen Tipps kann man sein Newsletter Marketing effizienter und zielgerichteter machen.


1. Die Planung

Zuerst einmal sollte man sich über die Ziele bewusst werden und sich die wichtigsten Fragen stellen: Soll ein Produkt verkauft werden? Sollen ehemalige Kunden wieder aktiviert werden? Wollt ihr durch vereinzelte Services oder Aktionen die Kundenbindung festigen? Oder ist Feedback gefragt, um sich verbessern zu können? Wer ist die Zielgruppe und durch was wird sie angesprochen?

2. Der Betreff

Schon die Betreffzeile macht den Newsletter aus und ist maßgeblich. Kommt sie nicht an, bleibt die Mail vielleicht sogar ungeöffnet. Das Anliegen soll prägnant auf den Punkt gebracht werden und gleichzeitig Interesse wecken. Wenn es um lokale Angebote geht, kann auch die Nennung des Orts die Öffnungsrate erhöhen.

3. Die Kundennähe

Für alle Kampagnenziele übergreifend gilt: Persönliches Ansprechen des Kunden sorgt für gute Gesprächsatmosphäre und verhindert das Gefühl einem gesichtslosen Unternehmen gegenüber zu sein. Zudem sorgt die persönliche Relevanz für mehr Erfolg des Newsletters, man kann sogar die Empfänger selbst zu Präferenzen befragen. Auch anhand früherer Bestellungen oder sonstigen Informationen über das Kundenprofil kann man die Mail zielgerichtet gestalten. Dafür können dann E-Mail Gruppen erstellt und mit dynamischem Inhalt versorgt werden.

4. Der eigene Stil

Marketing Floskeln werden überlesen und sofort wieder vergessen. Um einprägsames und modernes Marketing zu betreiben, sollte man seinen eigenen Schreib- und Werbestil finden. Dieser sollte sowohl im Newsletter vorkommen, als auch auf allen anderen Kommunikationswegen. Soziale Netzwerke, Websites und Newsletter sollten in Kombination für den Werbestil eines Unternehmens stehen. So entsteht eine authentische Kommunikation und zugleich ein Wiedererkennungswert der Marke.

5. Die Länge

Der ursprüngliche Sinn einer Mail? Schnelles, einfaches Übermitteln von Informationen oder kurze Kommunikation. Im Newsletter sollten daher auch keine ewigen Erklärungstexte stehen, sondern er dient lediglich als „Eingang in eine Konversation“, die im besten Fall das Ziel der Kampagne erreicht. Kurz und knapp auf die Aktionen hinweisen und zum Hauptangebot weiterleiten reicht aus. 

6. Das Design

Neben dem Logo der Firma etc. sollten beim Design auch einige andere Aspekte berücksichtigt werden. Zwischenüberschriften und Bilder helfen dem Empfänger, einen schnellen Überblick zu erhalten. Der Kunde braucht die wichtigen Inhalte direkt auf einen Blick und ohne zu scrollen, genau wie die Möglichkeit direkt zum Angebot weiterzukommen. Letzteres sollte sich farblich von der Mail abheben und eindeutig auf das Ziel verweisen. Die gleiche Gestaltung von Newsletter Mail und der Webseite, auf der die Kunden dann landen, sorgt für einheitliches und schönes Nutzererlebnis. Natürlich sollte die Mail für Mobilgeräte optimiert sein.